Direkt zur Produkt Auswahl springen

Quiksilver verwendet Cookies, um dir maßgeschneiderten Service und Angebote zu bieten. Indem du weiterhin auf der Quiksilver Seite bleibst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutz und Cookie-Richtlinie .

Schließen

  • EIN NEUES SCHULJAHR :

    20% RABATT AUF DEINE BESTELLUNG -

    JETZT SPAREN - ERFAHRE MEHR*
    Profitiere von 20% Rabatt auf deine Bestellung

    * Angebot gültig bis zum 20/09/2020 beim Kauf eines Rucksacks aus einer Produktauswahl, die mit „Back to School“ gekennzeichnet ist und limitiert auf den Kauf von bis zu 3 Produkten. Der Betrag wird automatisch in deinem Warenkorb abgezogen. Angebot nicht gültig auf Surf- und Snow-Produkte, sowie Boardshorts, technische Accessoires, Koffer, externe Marken und bereits reduzierte Artikel. Angebot nicht mit anderen Rabattaktionen kombinierbar. Es könnten weitere Nutzungseinschränkungen zutreffen.
  • COVID-19 :

    UNSERE WEBSEITE BLEIBT WEITERHIN AKTIV - ERFAHRE MEHR ÜBER UNSERE MAßNAHMEN

  • KOSTENLOSE RÜCKGABEN -

    DEINE RÜCKSENDEKOSTEN WERDEN MIT PAYPAL ERSTATTET - WEITERE INFORMATIONEN

Startseite > Surf > > Highlights

Aus was besteht ein Surf Clip heutzutage?

Das kommt darauf an. Aus ein paar Sessions an deinen Local Spots, die ein Freund von dir gefilmt hat. Andere Sections werden gefühlt über Jahre hinweg produziert und verfügen über ein Budget, dass die meisten Menschen zum Staunen bringen würde. Und dann gibt es noch all das Filmmaterial, das zwischen diese beiden Extreme fällt.

Um nur ein paar Dinge zu nennen, die es in Kael Walsh's und Wade Carroll's neusten Clip, Soft Serve, geschafft haben:

Zwei Trips nach Indonesien. Vier gute Swells in Westaustralien. Ein riesiger Sturmswell. Sechs gebrochene Boards. Ein paar Nervenzusammenbrüche. Ein kaputter Knöchel.

Besonders der kaputte Knöchel spielte eine große Rolle in Soft Serve. Der 20-jährige Kael ging während der ersten Tage des zweiten Trips nach Indo total ab - bis ihm die Verletztung in die Quere kam. Du kannst dir also verstellen, was passiert wäre, hätte er sich seinen Knöchel nicht verletzt. Oder, anstatt dir den Kopf darüber zu zerbrechen, kannst du dir auch einfach Soft Serve anschauen und dir krasse Lust aufs Surfen machen lassen.

Von Kael werden wir in der Zunkuft noch viel hören. Vielleicht gibt es nächstes Mal sogar noch extremere Szenen.

Wer ist Kael Walsh?

Wir haben ihm diese Frage direkt gestellt. Es ist eine heikele Frage und deren Antwort bestand größtenteils aus Genuschel.

Das hier haben wir jedoch über Kael gelernt. Seine Lieblingssurfer sind Rolando “Rolstie” Mortes und Dane Reynolds. Seine Lieblingsfarbe ist Gelb. Sein Lieblingsessen ist Eggs Benedict. Sein Lieblingsfilm ist Fight Club. Seine Lieblingseissorte ist Tiramisu. Seine Lieblingsposition beim Sex ist Doggie-Style. Seine Lieblingswelle ist North Point.

Am Ende hat er noch das über sich selbst gesagt:

„Ich weiß auch nicht. Ich glaube ich bin einfach ein ganz normaler Typ, der es cool fände, wenn er irgendwann mal der Lieblingssurfer von jemandem sein würde.“

« ch surfe gerne mit Kael, weil er nicht davor zurückschreckt etwas Krasses auszuprobieren - entweder nutzt er eine massive Section für einen riesigen Air oder traut sich in eine heftige Tube. Abgesehen davon macht es auch Spaß mit ihm abzuhängen»

Mikey Wright

Soft Serve - A surf Movie by Kael Walsh & Wade Carroll